• +49 (0)89 - 45 22 094 0
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2 - 4 Minuten Lesezeit

Über 15.000 Fachbesucher, mehr als 750 Aussteller und hunderte interessante Gespräche am CYQUEO-Messestand. Auf der it-sa 2019 hatten wir wieder inspirierenden Austausch mit IT-Sicherheitsverantwortlichen und IT-Entscheidern zur gegenwärtigen Lage in der Informationssicherheit. Nachfolgend unsere Nachlese zur it-sa 2019.

In den letzten Jahren hat sich die it-sa zur mittlerweile weltweit führenden IT-Sicherheitsfachmesse entwickelt. Auch in drei Messetagen bleibt es schwierig, Klarheit darüber zu gewinnen, welche Themen die IT-Security-Fachbereiche aktuell wirklich bewegen.

In Messegesprächen mit führenden deutschen und internationalen Unternehmen konnten wir wieder einen breiten und gleichzeitig tiefen Einblick gewinnen, was für die nächsten Jahre wichtig wird. Los geht’s!


.

Business statt Cloud?

Die Cloud und ihre Bedeutung in Unternehmen lässt sich derzeit vergleichen mit der Diskussion über die voranschreitende Elektromobilität im Straßenverkehr. Technische Rahmenbedingungen und Infrastrukturen verändern sich, neue Anbieter strömen auf den Markt, Nebenschauplätze und das große Ganze befinden sich gleichzeitig im Wandel.

Parallel dazu lässt sich der Verbrennungsmotor aber weiterhin nutzen – problemlos sogar. Wie steht es also um die Cloud? Wichtige Erkenntnis: Der Reifegrad der Cloud-Nutzung steht nicht für den Fortschritt einer Organisation.

Wenn wir am CYQUEO-Stand von "Cloud Transformation" sprechen, dann geht es uns um die sinnhafte Auseinandersetzung mit der Veränderung. Und nicht um eine Entwicklung, die stets die Cloud als Antwort positioniert.

Insbesondere deutsche Unternehmen haben dies erkannt. Anfänglich als "German Angst" belächelt, wird die nutzenorientierte Hinterfragung beim Übergang in die Cloud erfolgskritisch. Was ist nicht notwendig? Was wird erforderlich? Welche Nachteile werden nur befürchtet, welche existieren tatsächlich? Welche neuen Vorteile ergeben sich?

Achtung von der Unachtsamkeit

Initiiert durch branchenspezifische Anforderungen (Häufig gehörte Stichworte auf der it-sa: Automobilindustrie, VDA, ISO-Zertifizierungen) oder konkrete Vorfälle: Mitarbeiter und ihr IT-Verhalten rücken ins Visier der IT-Sicherheitsstrategie.

Die Effizienz-Anforderungen an die IT wachsen. Trainings zur Steigerung des IT-Sicherheitsbewusstseins (Security-Awareness-Trainings) müssen effektiv und gleichzeitig ressourcensparsam realisiert werden.

Entsprechende Ansätze hierfür finden weitreichend offene Ohren.

Mehr Aufgaben, weniger Ressource

Die Vielfalt der Verantwortungsbereiche innerhalb der IT-Sicherheit steigt. Agieren Sie in Ihrem IT-Sicherheitsbereich als Treiber oder Getriebener? Kosten, Zeit und Qualität müssen konsequent neu gedacht werden: Was kann automatisiert werden? Welches Monitoring und welche Insights sind erforderlich? Wie können Prozesse so zeitsparend wie möglich erledigt werden? Wie kommen Sie zu Entscheidungen in der (endlosen) IT-Security-To-Do-Liste?

Standardmäßig Daten schützen

Unter der Hand werden auf der it-sa immer wieder spannende und auch beunruhigende Praxisfälle besprochen: Daten werden auch in namhaften Institutionen und Unternehmen noch nicht so geschützt, wie es erforderlich wäre.

Aber der intensive Austausch darüber findet statt. Das ist eine erfreuliche Entwicklung.

In diesem Zusammenhang sind auch Datenschutzbeauftragte und IT-Revisionsbeauftragte wieder eine wichtige Zielgruppe der diesjährigen it-sa. So ist auch über 500 Tage nach Inkrafttreten der DSGVO die Verschlüsselung von elektronischer Kommunikation und ihre Umsetzung in der Praxis ein riesiges Thema.

 

Die wachsende Unübersichtlichkeit

Auch in diesem Jahr bemüht sich die it-sa, die Informationsversorgung für Besucher so gut wie möglich zu gewährleisten. Etwa mit einem besseren Wege- und Leitsystem, neuen Foren-Informations-Tafeln, einem ausgebauten Wissens- und Forum-Programm (congress@itsa) sowie der neuen Halle 11.

Die Anzahl der Aussteller wächst. Sie gehen immer mehr in die Höhe und in die Breite, und zwar im doppelten Wortsinn. Sowohl mit ihren Angeboten als auch mit Messeständen; Die ersten zweigeschossigen Messestände zeigen sich.

Immer mehr internationale Anbieter und ihre vielfältigen IT-Sicherheitsprodukte strömen auf den deutschsprachigen Markt.

Fest steht: Auch für den interessierten Fachbesucher besteht quasi keine Chance, die Gesamtheit der Möglichkeiten in der Cybersicherheit während der Messe zu erfassen.

Daraus resultiert ein wachsender Bedarf an Service, Beratung und Dienstleistern – verbunden mit dem Wunsch nach vertrauensvoller und professioneller Zusammenarbeit. Eben so, wie es das Leistungsversprechen der CYQUEO vorsieht.

In diesem Sinne: Danke an die zahlreichen Besucher an unserem Stand. Lassen Sie uns loslegen, sprechen Sie uns an.

Ähnliche Artikel

Netskope, Proofpoint, Okta, CrowdStrike – mehr Integration für Sicherheit im Home Office

Wie wäre es, wenn Ihre Mitarbeiter im Home Office bestmöglich abgesichert wären, ohne dass die User Experience dabei beeinträchtigt wird? Mit den marktführenden Lösungen, nahtlos und einfach umgesetzt? Proofpoint, Netskope, CrowdStrike und Okta bieten gemeinsam integrierbare Lösungen für noch mehr Sicherheit Ihrer User, Endgeräten, Netzwerken und Daten.

Wie Sie Ihr Unternehmen vor E-Mail-Bedrohungen schützen: Mit Threat Intelligence

Spoofing, Malware, Phishing. Die Angriffe der vergangenen Monate haben verdeutlicht, wie schnell sich die Bedrohungslage weiterentwickelt. Die Unternehmen stehen heutzutage vor der Herausforderung, diese Risiken zu erkennen und präventive Maßnahmen zu ergreifen. Dabei ist die Rede von Threat Intelligence. Wir klären auf, was es damit auf sich hat.

Was Sie zu Insider-Bedrohungen in Unternehmen 2020 wissen müssen

Die Zahl der Insider-Bedrohungen in Unternehmen ist in den letzten zwei Jahren um knapp 50% angestiegen. Zu dieser Erkenntnis kommt die internationale Studie von Proofpoint und observeIT zu den Kosten von Insider-Bedrohungen 2020. Die wichtigsten Studienergebnisse haben wir für Sie zusammengefasst.

Wissenswertes und regelmäßige IT-Security-Updates direkt über E-Mail erhalten?

Wir haben festgestellt, dass Abonnenten unseres Newsletters früher Bescheid wissen, besser informiert sind und rund 46,8% cooler sind.



CYQUEO Newsletter
Please wait

Lassen Sie uns gemeinsam loslegen

Wir unterstützen Sie gerne!

Servus aus München

A gscheids Haferl Kaffee
hat´s hier:

CYQUEO
Kistlerhofstraße 75
D-81379 München

Anrufen

Alle Klarheiten beseitigt?
Rufen Sie uns an! Unser Team berät Sie
qualifiziert und ehrlich zur bestmöglichen
IT-Security für Ihr Unternehmen.

+49 89 45 22 094 - 40

Wir rufen Sie zurück

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.